10 unvermeidliche Gewohnheiten der erfolgreichsten Menschen der Welt

4.8
(6)

4. August 2020
04.08.2020
10 unvermeidliche Gewohnheiten der erfolgreichsten Menschen der Welt

Wenn du diesen Beitrag für später speichern möchtest, dann sichere dir den Pin jetzt auf Pinterest:

Hast du dich schonmal gefragt, warum du deinen Zielen einfach nicht näher kommst und andere wiederum Woche für Woche neue Erfolge erzielen und dir gefühlt meilenweit voraus sind?

Der Unterschied zwischen dir und den erfolgreichsten Menschen der Welt liegt oft nur an den täglichen Gewohnheiten. In diesem Beitrag zeige ich dir die 10 wichtigsten Erfolgs-Gewohnheiten, die du in dein Leben implementieren solltest, um endlich voran zu kommen und deine Ziele und Träume zu erreichen.

1) Früh aufstehen

Bestimmt kennst du auch diese Tage, wo man bis 11, 12 oder sogar 13 Uhr schläft, fühlt sich danach immernoch müde und schlapp und kommt einfach nicht in die Gänge. Kaum beginnt man eine Aktivität, ist der Tag auch schon wieder vorbei.

Damit dir das in Zukunft nicht mehr passiert, solltest du genauso früh aufstehen, wie die Top 0,1% das tun. 

Ich schlafe jeden Tag 6 Stunden in der Nacht und am frühen Nachmittag eine extra halbe Stunde, damit ich für den Nachmittag/Abend mehr Energie habe. 

Das ist mein konkreter 10 Stunden Arbeitstag von Montag bis Samstag:

  • 6 Uhr aufstehen
  • Halbe Stunde Morgenroutine + Frühstück
  • 20 Minuten Sport
  • 7 Uhr Beginn Arbeit bis 12 Uhr
  • Mittagessen
  • 30 Minuten Powernap
  • 14 Uhr bis 19 Uhr Arbeit
  • Abendessen + Freizeit
  • Abendroutine, 23:30 – 24:00 Schlafen gehen

2) In sich selbst investieren

In sich selbst zu investieren, hat so ziemlich den größten ROI (Return On Investment) für dein Leben.

Denn wer einmal ein Gewinner Mindset entwickelt hat, kann alles verlieren, dann ist er zwar für kurze Zeit pleite, aber wird wieder Wege finden, um seine Ziele zu erreichen und an die Spitze zu gelangen.

Hingegen ein Lottogewinner oder jemand, der viel Geld geerbt, alles verloren und nie in sich selbst investiert hat, wird dann für immer pleite sein. 

Es gibt viele Formen in sich selbst zu investieren, manche teurer, manche günstiger, jedoch gibt es keine Ausreden gar nicht in sich selbst zu investieren. Wer absolut am unteren Limit ist, kann sich trotzdem noch ein Persönlichkeitsentwicklungs-Buch für 10 € oder ein E-Book für 5 € auf Amazon leisten. 

3) Mehrere Einkommensquellen haben

Die Top 0, 1% der erfolgreichen Menschen besitzen mehr als nur einen Einkommensstrom. Sie haben mehrere Nebeneinkommen; z.b. Mieteinnahmen aus Immobilieninvestments, Dividendeneinkommen aus Aktien oder mehrere Unternehmens-Standbeine.

Wie beginne ich eine neue Einkommensquelle zu generieren?

Der meiner Meinung nach beste und einfachste Weg ohne viel Startkapital ein Nebeneinkommen zu generieren, ist einen Blog zu starten. Das Schöne dabei ist, du brauchst keinerlei technische Vorkenntnisse und kannst noch heute damit starten. In diesem Blogbeitrag zeige ich dir 7 seriöse Wege nebenbei Geld zu verdienen.
Bei Punkt 7 zeige ich dir wie du deinen Blog aufbaust und damit Geld verdienst.

4) Jeden Sonntag die Woche vorplanen

Journaling. Dieser Skill hat mir die letzten Jahre sehr geholfen diszipliniert zu sein und jeden Tag effektiv zu planen und immer näher an meinem Ziel zu sein als am Tag davor.

Und zwar gehe ich so vor: Ich schreibe mir alle anfallenden Aufgaben, die nicht sofort erledigt werden müssen immer sofort auf einer To-do-Liste zusammen. Jeden Sonntag wird jede Aufgabe zusammen mit den Routineaufgaben entsprechend auf die einzelnen Wochentage der kommenden Woche aufgeteilt

5) Bücher lesen, kein TV

Der Durchschnitt der 14 bis 39-Jährigen Deutschen hat einen täglichen Fernsehkonsum von 2 Stunden (Quelle). Wer also mehr aus seinem Leben rausholen will als der Durchschnitt, sollte dieses Verhalten schnellstmöglich durch das Lesen von Büchern oder Hören von Audio-Büchern ersetzen. 

Doch Buch ist nicht gleich Buch. 

Mein Tipp: falls du es nicht schon gemacht hast, nimm dir mal ein paar Stunden Zeit, geh an einen ruhigen Ort, wo du in dich kehren kannst und schreibe dir all deine Ziele und Träume auf, die du in deinem Leben erreichen möchtest. 

In Zukunft, bevor du dir ein Buch kaufst, überlege dir, ob dich dieses Buch näher an deine Ziele bringt oder nicht. Dasselbe Prinzip gilt natürlich auch für Kurse Seminare oder Coachings.

6) Sport machen

Ein starker Körper ist kongruent mit einem starken Geist. Es gibt so viele Gründe, warum sich ein fitter Körper positiv auf alle anderen Lebensbereiche auswirkt, man könnte ein eigenes Buch darüber schreiben. 

Zu den 5 wichtigsten positiven Auswirkungen gehören:

  • Sport löst Glückshormone aus, welche sich als “Motivation” kenntlich machen, was es dir wiederum erleichtert, auf Dauer diszipliniert zu bleiben.
  • Stärkt dein Gehirn und erhöhte Kreativität
  • Stärkt dein Selbstbewusstsein
  • Besserer Schlaf
  • Stressreduzierung

7) Meditieren

Meditieren ist schon seit Jahren ein Teil meiner Morgenroutine. Der größte Mehrwert für mich ist dabei die verbesserte Eigenschaft mich zu fokussieren

Schon in der Schule fiel es mir sehr schwer, mich auf eine Sache zu konzentrieren. Sobald ich ein Lehrbuch zur Hand genommen habe, war plötzlich alles andere viel interessanter für mich. Egal ob irrelevante Gedanken, Handy-Benachrichtigungen oder das nächste Level in einem Videospiel zu erreichen, ich schweifte immer ab.

Vielleicht kennst du das auch.

Die Meditation hat mir nach nur wenigen Sessions geholfen, meine Gedanken zu ordnen und mich länger auf eine Sache zu konzentrieren.

Wie lange sollte man meditieren?

Es gibt hier kein festgelegtes Minimum. Manche brauchen täglich 30 Minuten, andere nur 5 Minuten, um einen Effekt zu merken.

Ich habe schon viele Varianten durchprobiert; von 10 bis 30 Minuten und bin zum Schluss gekommen, dass 10 Minuten pro Tag für mich ideal sind, um es auch dauerhaft durchzuziehen:

Denn 10 Minuten in der Früh hat man immer und wenn nicht, dann steht man einfach 10 Minuten früher auf.

8) Niemals aufgeben

Consistency” würden die Amerikaner sagen. Jeden Tag einen Ziegel auf den anderen legen, irgendwann hat man eine riesige Mauer hinter sich erschaffen. 

Egal wie oft man hinfällt, man steht immer wieder auf und gibt weiter alles. Im besten Fall wirst du nach jeder Niederlage oder jedem Fehler stärker und lernst daraus.

Egal welche Ziele du anstrebst, am Anfang ist es immer am schwersten, Momentum aufzubauen. Wie bei einem Auto, das man versucht anzuschieben und erst nach einigen Metern leichter wird.

Also fang noch heute an und gib niemals auf!

9) Morgen- und Abendroutine

“If you win the morning, you win the day.”

Diese Zeile wirst du vielleicht schon mal gehört haben. Sie ist die Grundessenz dieser Gewohnheit.

Denn wenn du richtig mit einer Routine in den Tag startest, hast du so viel mehr Energie für den gesamten Tag, als wenn du dich nur nach deinen Gefühlen leiten lässt, mal früher mal später aufstehst, Mal Kaffee trinkst mal nicht. 

Routinen stellen unser Gehirn auf Autopilot. Sie müssen aber nicht kompliziert sein. Hier ein Beispiel, wie eine Morgen- und Abendroutine aussehen kann:

Morgenroutine: 

  • Um 6 Uhr aufstehen
  • Bett machen 
  • Eine Tasse Kaffee
  • 10 Minuten Meditation
  • 20 Minuten Sport
  • Kalt abduschen
  • Ein gesundes Frühstück (Müsli, Früchte-Smoothie, etc.)

Abendroutine:

  • Ziele für den nächsten Tag aufschreiben und To-Do-Liste erstellen
  • Bett-fertig machen (Zähne putzen, waschen, alle elektrischen Geräte ausschalten bzw. auf Flugmodus stellen)
  • 30 Minuten Buch lesen

Egal wie deine tägliche Routine letztlich aussieht, das wichtigste dabei ist, sie wirklich jeden Tag auszuführen.

10 Keine Konsumschulden machen

In Zeiten von Instagram und Co, wo wir so aussehen wollen als ob, lassen wir uns oft zu blöden und unnötigen Käufen ein, nur um irgendwelche fremden Menschen zu beeindrucken. 

Egal ob das ein besonderes Auto oder eine neue Markentasche ist, das Ergebnis ist immer dasselbe. Du nimmst dir Schulden auf, auf ein Produkt, das über die Zeit an Wert verliert.

Das ist so ziemlich das schlechteste Investment, das man mit seinem Geld machen kann und ein Garant für finanziellen Misserfolg. Die Top 0,1% der Welt machen diesen Fehler nicht. 

Wenn sie Schulden aufnehmen, dann auf eine wertsteigernde Anlage, die im besten Fall jährlich mehr Rendite einbringt, als sie Zinsen kostet. 

4 Tipps um Konsumschulden in Zukunft zu verhindern

  • Bevor du eine Sache kaufst, warte noch eine Woche. Oft hat sich dieser ursprüngliche Impuls in Luft aufgelöst und du willst dieses Produkt in Wirklichkeit gar nicht mehr. 
  • Überlege dir vor dem Kauf, ob dich dieses Produkt näher an dein Ziel bringt oder nicht.
  • Laufe nicht ständig jedem neuen Trend hinterher und jage nicht  jedes Jahr aufs Neue dem neuen Apple oder Samsung Gerät hinterher.

Ein Smartphone, das gebraucht und ein bis zwei Jahre alt ist, reicht allemal aus und kostet dir oft nur ein Drittel eines brandneuen Flaggschiff-Gerätes.

Ich nutze beispielsweise schon seit über zwei Jahren dasselbe Smartphone, dass ich damals auf Rebuy gekauft habe. Rebuy ist eine Firma, die unter anderem Smartphones ankauft, generalüberholt und dann sogar mit 36 Monate Garantie weiterverkauft.

Hier die 10 Erfolgs-Gewohnheiten als Grafik für deine Pinnwand:

10 unvermeidliche Gewohnheiten der erfolgreichsten Menschen der Welt

Teile diese Gewohnheiten mit deinen Freunden und speichere den Pin auf deine Pinterest-Pinnwand!

Zusammenfassung 

Erfolgsgewohnheiten trennen die Mittelschicht von den Top 0,1 % und jeder, der mehr erreichen will, als der Durchschnitt, sollte dringend die Durchschnittsgewohnheiten mit Erfolgsgewohnheiten ersetzen.

Hast du vielleicht noch eine Erfolgsgewohnheit oder eine Frage, schreibe es mir gerne in die Kommentare und folge @geldpuls auf Pinterest und Instagram, um immer am neuesten Stand zu bleiben!

Wenn du so wie ich, die Freiheit haben möchtest, Geld zu verdienen und dabei nicht Zeit gegen Geld zu tauschen, kann ich dir wirklich nur empfehlen, deinen eigenen Blog zu starten.

Ich bin seit 5 Jahren erfolgreicher Blogger und möchte es gegen keinen Job der Welt mehr eintauschen.

Die Freiheit, die man durch einen Blog erhalten kann, ist unbezahlbar. Natürlich ist das nur möglich, wenn man bereit ist, viel Zeit und Arbeit, speziell am Anfang, zu investieren.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf ein Herz, um den Beitrag zu bewerten!

Durchschnittswertung 4.8 / 5. Stimmenanzahl: 6

No votes so far! Be the first to rate this post.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Folge @Geldpuls

Folgst du uns schon auf Social Media?
Werde Teil der @Geldpuls Community
Exklusive Tipps & Updates.

Ähnliche Beiträge

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.